Herzlich willkommen
zur Erhaltung abendlãndischer Werte und Tugenden

Herzlich willkommen

zur Erhaltung abendlãndischer Werte und Tugenden

Seit Beginn der Einwanderung deutschsprachiger Menschen in Gruppen vor etwa 200 Jahren gibt es in Brasilien Zusammenschlüsse dieser Einwanderer in Vereinen, Clubs und anderen kulturellen, sozialen und religiõsen Institutionen, wie zum Beispiel Schulen, Krankenhãuser und Altersheime. Diese Einrichtungen haben über ihre spezifischen Aufgaben bei ihrer Gründung hinaus auch zum Ziel, Orte sprachlicher Identitât für die angekommenen Familien zu bilden.

 

Durch die deutsche Sprache, die meistgesprochene Muttersprache in der Europãischen Union, sollte auch die Bindung an die Heimat erhalten werden und damit die kulturelle Bindung für künftige Generationen an die europãischen Auswanderungslãnder. Vor aliem aber wurden in den in Brasilien von den Einwanderern gegründeten Vereinigungen und Institutionen auch Sitten und Brãuche beziehungsweise Traditionen und vor aliem abendlãndische Werte und Tugenden erhalten und weitergegeben. KWL